11.03.2019, von Michael Bittner

Abstützen und Aussteifen...

...von Bauwerken und Bauwerksteilen kann erforderlich sein, wenn ein Bauwerk infolge eines Wetterereignisses, Erdbewegungen, durch Brand oder durch den Aufprall eines Fahrzeuges beschädigt wurden.

Am heutigen Samstag, den 2.3.2019 galt es, den zumeist jüngeren Helfern der Bergung die Grundlagen des Themas zu vermitteln und an die erforderlichen handwerklichen Fähigkeiten heranzuführen. Notwendige Tätigkeiten erkennen und ohne weitere Anweisung zu übernehmen war ein weiteres Lernziel der Ausbildungsveranstaltung.

Als Übungsobjekt wurde zunächst die „absturzgefährdete“ Außentrepppe unserer Liegenschaft genutzt, bietet sie aufzunehmende lotrechte Kräfte. Aus Kant- und Rundhölzern wurden die lotrechte Stütze und ein Schwelljoch erstellt.

Anspruchsvoller gestaltete sich die Aussteifung der Montagegrube in der Fahrzeughalle. Deren Seitenwände wurden mittels Streichbohlen, Spreizen mit den Knaggen als Auflager und Kanalstreben gesichert, um waagerechte Kräfte aufnehmen zu können.

GrFü B1,
Michael Bittner


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: